Fernwanderweg

Gästeführer - Spaziergang anlässlich 500. Geburtstag von Kurfürst Moritz Etappe 9

Start: Zeithain
Ziel: Diesbar-Seußlitz
  • AdobeStock Foto: LianeM
Tourbeschreibung

Interessante Sehenswürdigkeiten für den weiteren Blick

Auf der Etappe zwischen Zeithain und Diesbar-Seußlitz hat man erneut die Möglichkeit, sich alle jene Orte, Sehenswürdigkeiten und Natur-Highlights näher anzuschauen, für die die Zeit auf dem Hinweg nicht ausreichte. Innerhalb der Gemeinde Glaubitz verläuft beispielsweise der Grödel-Elsterwerdaer Floßkanal, der aus dem 18. Jahrhundert datiert und für den Transport von Bau- und Brennholz genutzt wurde. Heute ist er ein bedeutendes Kulturdenkmal der Region. Im Glaubitzer Wald liegt übrigens auch der sagenumwobene Hexentanzplatz. Über Röda und Weißig verläuft der Wanderweg weiter Richtung Süden und erreicht schließlich Diesbar-Seußlitz an der Elbe. Einen Abstecher könnte man nun zum Seußlitzer Grund unternehmen, einem der größten Elbe-Seitentälern, und einen Blick auf die berühmte Goldkuppe werfen. Die imposante Felssteinwand „Böser Bruder“ zwischen Diesbar und Seußlitz ist ebenfalls sehenswert.

Tourdaten
Länge

16,9 km

Aufstieg

166 m

Abstieg

149 m

Höchster Punkt

153 m

Tiefster Punkt

97 m

Zeit

4:39 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Zeithain
Sternplatz 1
(N 51° 19' 56.442" | O 13° 20' 17.153" )

Diesbar-Seußlitz
Bergstraße
(N 51° 14' 28.504" | O 13° 25' 6.395" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Hauptseite & Etappen
Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.