Radfernweg

Fränkischer WasserRadweg Etappe 6

Start: Schillingsfürst
Ziel: Ansbach
Tourbeschreibung

Mittelaltercharme und Rokokopracht prägen die sechste Etappe des Fränkischen WasserRadwegs, die in Schillingsfürst zu Füßen des prächtigen Barockschlosses mit Museum und Jagdfalkenhof startet. Nachdem man die Stadt verlassen hat, führt der Weg durch ein Waldgebiet. Bergab geht es nach Oberoestheim mit seinen liebevoll renovierten Fachwerkhäusern und über Unteroestheim an die Tauber. Der Radweg folgt nun dem Verlauf der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Schillingsfürst und Rothenburg o.d.T. Die Tauber begleitet die Radler über Diebach nach Gebsattel, das umgeben von Feldern und Wiesen schon von Weitem zu sehen ist.

Bald darauf ist die Stadtgrenze von Rothenburg o.d.T. erreicht. Ein Abstecher in die historische Altstadt lohnt sich: Zwischen Stadtmauer, Kopfsteinpflastergassen und Fachwerkhäusern gehen Besucher hier auf Zeitreise ins Mittelalter. Kleine Läden und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten laden zum Bummeln ein. Für eine kleine Stärkung sind die zuckersüßen Rothenburger Schneeballen, die Gebäckspezialität der Stadt, ideal.

Tourdaten
Länge

60,2 km

Aufstieg

579 m

Abstieg

679 m

Höchster Punkt

520 m

Tiefster Punkt

368 m

Zeit

5:29 h

Schwierigkeit

mittel

Start und Ziel
Schillingsfürst
Kirchenweg
(N 49° 17' 12.298" | O 10° 15' 37.494" )

Ansbach
Johann-Sebastian-Bach-Platz 2
(N 49° 18' 9.2" | O 10° 34' 21.0" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.