Industriekultur im Rheinland per Rad

Industriekultur im Rheinland per Rad

Start: Oberhausen  Ziel: Oberhausen

Foto: ARochau – stock.adobe.com
Tourbeschreibung

Die Radroute verbindet sieben Industriemuseen miteinander

Diese geben, stellvertretend für die rheinische Industriekultur, ihr Wissen über Technik und Handwerk historischer Unternehmen preis. Die Besichtigung dieser Museen ist jeweils ein Tageshöhepunkt. Dabei bekommen Radtourer einen Einblick in die Schwerindustrie des Ruhrgebietes, lernen, wie sie Papier schöpfen, oder werfen einen Blick in eine Zinkfabrik. Doch nicht nur die Industrie prägt diese außergewöhnliche Radroute. Auch Schlösser, Burgen und Klöster sowie Sehenswürdigkeiten einzelner Ortschaften und Städten sind charakteristisch für den Ausflug in die Vergangenheit.

Tourdaten
Etappen

6

Länge

439 km

Aufstieg

5.167 m

Abstieg

5.191 m

Höchster Punkt

357 m

Tiefster Punkt

20 m

Schwierigkeit

mittel

Start und Ziel
Oberhausen
Antoniestraße 32-34
(N 51° 31' 8.9" | O 6° 52' 21.6" )

Oberhausen
Hansastraße 18
(N 51° 28' 28.6" | O 6° 50' 56.8" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
Inhalte werden aktualisiert.
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

   
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

RadRegionRheinland e.V. Kreishaus Rhein-Erft-Kreis

Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim
Telefon +49 (0) 2271 9949950
Telefax +49 (0) 2271 9949953
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.radregionrheinland.de

Anreise planen