Wanderweg

Schwarzpulverroute

Start: Odenthal

  • Foto: flashpics - stock.adobe.com
Tourbeschreibung

Kaum jemand würde vermuten, dass sich im Dhünntal einst ein Zentrum der Schwarzpulverindustrie befand. Wo heute der Wanderer Erholung sucht, standen bis 1919 Fabriken, die die Wasserkraft nutzten, um in ihren Mühlen Schwarzpulver zu produzieren. Der aufmerksame Wanderer entdeckt im Helenental die Überreste der Mühlen, Wassergräben und Wehre aus jener Zeit. Die Wanderung startet am Reisegarten Schöllerhof. Entlang des Flusses Dhünn geht es vorbei an dem früheren Wohnhaus des Pulverfabrikanten, das von einem Felsvorsprung vor Explosionen in der dahinter liegenden Produktionsstätte geschützt war.

Entlang des Weges lassen sich im Wald noch gut die Obergräben, Schutzwälle und Wehre erkennen. Unterhalb eines Forsthauses lassen sich die freigelegten Fundamente einer Pulvermühle entdecken.

Tourdaten
Länge

9 km

Aufstieg

294 m

Abstieg

294 m

Höchster Punkt

232 m

Tiefster Punkt

104 m

Zeit

3 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Odenthal
Schöllerhof
(N 51° 3' 50.5" | O 7° 8' 30.2" )

Odenthal
Schöllerhof
(N 51° 3' 50.5" | O 7° 8' 30.2" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.