Wanderweg

Barbarossaweg

Start: Korbach
Ziel: Lichtenfels

Tourbeschreibung

Vom Bahnhof aus geht es durch die schöne Korbacher Innenstadt an Stadthalle und Kreishaus vorbei in die Feldmark zur Straße Lengefeld/Nordenbeck. Über die Straße in den Wald. Im Rechtsbogen um den Eisenberg – Deutschlands reichster Goldlagerstätte. Etwas nördlich der Klusenberg, früher Gerichtsstätte mit Rad und Galgen der Waldecker Grafen und Fürsten. Am Südrand des Dorfes Goldhausen Wanderparkplatz, von dem Rundwanderwege (Goldlehrpfad „Goldspur Eisenberg“) zum Gipfel des Eisenberges mit Burgruine und Aussichtsturm führen. Vom 25 m hohen Georg-Viktor-Turm bietet sich eine herrliche Aussicht über das Waldecker Land und das östliche Sauerland. Das Goldbergwerk (Besucherbergwerk) lädt zu weiteren Abenteuern unter Tage ein (www.goldspur-eisenberg.de). Von Goldhausen geht es abwärts nach Nordenbeck mit Wasserburg (1412, spätgotischer Wohnturm), weiter nach Ober-Ense. Auf Waldrandweg schließlich über Fuchskaule und östlich des Hamberg zur Ruine der Klosterkirche Schaaken. Über Fürstenberg führt der Weg auf der uralten Weinstraße zum Tagesziel Dalwigksthal.

Tourdaten
Länge

23,4 km

Aufstieg

558 m

Abstieg

625 m

Höchster Punkt

548 m

Tiefster Punkt

307 m

Zeit

7,5 h

Schwierigkeit

schwer

Start und Ziel
Korbach
Am Hauptbahnhof 9
(N 51° 16' 43.0" | O 8° 52' 20.7" )

Lichtenfels
Orketalstraße 3
(N 51° 9' 0.0" | O 8° 47' 34.4" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.