Qualitätsweg

Goethewanderweg - Markenbotschafter Thüringens

Start: Ilmenau

  • Foto: Adrian Sseeber
Tourbeschreibung

Wandeln auf Goethes Spuren durch dichte Wälder und malerische Täler.
Auszeichnung für Ilmenau - Mit dem Goethewanderweg zum Markenbotschafter Thüringens

Ganz im Sinne Johann Wolfgang von Goethe "Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen", lädt der 20 km lange Goethewanderweg zwischen Ilmenau und Stützerbach ein. Sein großer Reiz liegt im aktiven Erlebnis von Kultur und Natur. Der Goethewanderweg erhielt 2005 als erster Weg in Thüringen das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

Er ist durch das „G", dem Namenskürzel Goethes, gekennzeichnet und verbindet die Wirkungsstätten Goethes.

Der Goethewanderweg beginnt im Amtshaus am Markt in Ilmenau. 1616 ließ es Gräfin Sophie von Henneberg als Witwensitz erbauen. Nach dem Stadtbrand 1752 wurde das Gebäude nach den Plänen des Barockbaumeisters Gottfried Heinrich Krohne mit Diensträumen für den Amtmann und Wohnräume für die herzogliche Familie aufgebaut. Heute beherbergt das Amtshaus die Ilmenau-Information sowie das GoetheStadtMuseum.

Durch die Obertorstraße gelangt man zum Friedhof. Der Weg führt durch die obere Altstadt vorbei am Zechenhaus, auf den Mittleren und Oberen Berggrabenweg. Vom Weg zu Berthas Quelle und zum Schwalbenstein bieten sich zauberhafte Durchblicke ins Manebacher Tal.

Vorbei am Schöffenhaus passiert man über den Heidelberg die Marienquelle und den Emmastein. Bergab gelangt man nach Manebach zum Haus des Kantors.

In Manebach wird das Ilmtal durchquert und am gegenüberliegenden Kammerberg beginnt der Aufstieg zur Helenenruhe und zum Großen Hermannstein vorbei an der Sophienquelle. Dieses Wegstück ist das steilste der Wanderung und belohnt mit einem atemberaubenden Ausblick vom Felsen.

Mit 861 m erreicht man auch den Höhe(n)punkt der Wanderung: Das Goethehäuschen. Am 6. September 1780 schrieb Goethe an die innere Bretterwand der damaligen Jagdhütte eines seiner schönsten Gedichte - Wandrers Nachtlied (Ein Gleiches; Erstausgabe v. Cotta 1815):

Über allen Gipfeln ist Ruh, in allen Wipfeln spürest du kaum einen Hauch; die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur - balde ruhest du auch.

Dieses Gedicht notierte er mit Bleistift an die innere Bretterwand einer schlichten Jagdhütte auf dem Kickelhahn, die ihm zum Aufenthalt diente. Erst 35 Jahre nach der Entstehung hat der Dichter diese Verse in seiner Werkausgabe veröffentlicht. Die Verse können in dem frei zugänglichen Goethehäuschen in 16 Sprachen nachgelesen werden.

Tourdaten
Länge

19,1 km

Aufstieg

719 m

Abstieg

594 m

Höchster Punkt

861 m

Tiefster Punkt

499 m

Zeit

7:30 h

Schwierigkeit

mittel

Start und Ziel
Ilmenau
Am Markt 1
(N 50° 41' 15.6" | O 10° 54' 50.8" )

Ilmenau
Sebastian-Kneipp-Straße 1
(N 50° 38' 9.3" | O 10° 52' 2.6" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Video

Mit dem Goethewanderweg zum Markenbotschafter Thüringens

Routenplaner Auto
Anreise mit der Bahn

* Affiliate Link