Wanderweg

Rundwanderung zum Sankenbach-Wasserfall

Start: Freudenstadt

Tourbeschreibung

Ausgedehnte Rundwanderung zum Sankenbach- Wasserfall, Sankenbachsee, zur Glasmännlehütte und über Friedrichstal zurück nach Freudenstadt. Abkürzungsmöglichkeiten: Rückfahrt mit Bus oder Bahn ab Baiersbronn (ohne/mit Glasmännlehütte ca. 14/16 km) oder ab Friedrichstal (16 km).

Zuerst folgen Sie der blauen Raute hinunter ins Christophstal bis zum Bärenschlössle: Sie überquerenan der Fußgängerampel die Loßburger Straße, gehen an den Fontänen vorbei und verlassen den Marktplatz, indem Sie geradeaus durch die Finkenbergstraße gehen. Schickhardt-, Alfred- und Rappenstraße überqueren und dann rechts in die Rappenstraße (vorbei an der Adlerterrasse mit schönem Blick auf das Bärenschlössle) bis zur Murgtalstraße. Links halten und gleich wieder links in die Schillerstraße einbiegen. Nicht der Schillerstraße folgen, sondern nochmal links die Christophstaler Steige hinabgehen. Unten im Tal überqueren Sie am Wegweiser "Forbach Brücke" den Forbach undgehen nach der Brücke rechts Richtung "Rotwildgehege Bärenschlössle". Hinter dem Bärenschlössle beginnt der stetige Aufstieg auf dem Meisenhüttenweg (Wegweiser "Harrerbuckel", "Stöckacker", "Sandwaldhütte", "Professor-Endriss-Weg") bis zur "Weihermisse". Hier folgen Sie der gelben Raute hinab auf dem schmalen Fußpfad und anschließend links dem asphaltierten Weg bis zur "Wasserfallhütte". Nun beginnt ein fast alpiner Abstieg in der steilen Karwand, entlang des Sankenbachs, der als 40 m hoher, zweistufiger Wasserfall in den Sankenbachsee stürzt. Der "Sankenbachsee" ist einer der sieben eiszeitlichen Karseen, die im nordöstlichen Schwarzwald erhalten sind. Er wurde in den Jahren 1980/81 vor dem endgültigen Verlanden gerettet, indem man einen Wall aus 12000 Kubikmeter Erde aufschüttete. Der See ist 2,4 Hektar gross, liegt idyllisch im Talschluss und bietet ein kühles Badevergnügen. Nach einer ausgiebigen Pause wandern Sie durch das Sankenbachtal Richtung nach Baiersbronn vorbei an den Wegweisern "Sankenbach-Kessel" und "Sankenbach-Furt" zum "Sankenbach-Brückle". Ab hier führt die gelbe Raute hinauf auf den "Stöckerkopf" (Wegweiser "Spielplatzwegle, Wildgehege, Sohlberg, Stöckerkopfwegle").

Genießen Sie die leckeren Köstlichkeiten des Hüttenwirts und die tolle Aussicht auf Baiersbronn, bevor Sie die letzten Kilometer nach Freudenstadt unter die Füße nehmen. Vom "Stöckerkopf" führt die gelbe Raute hinunter nach Friedrichstal (Wegweiser
"Missehütte, Michaeliskirche, Alte Schule, Fischerhäusle, Walke"). An den Fischweihern vorbei folgen Sie dem Talverlauf über Christophstal zurück nach Freudenstadt (Wegweiser "Regeles Feld, Rondell, Finkenwiese, Fischweiher, Bärenschlössle, Forbach- Brücke, Adler-Anlagen, Marktplatz").

Start der Tour: Tourist-Information Freudenstadt, Marktplatz 64

Tourdaten
Länge

20,3 km

Aufstieg

924 m

Abstieg

924 m

Höchster Punkt

861 m

Tiefster Punkt

587 m

Zeit

7,5 h

Schwierigkeit

schwer

Start und Ziel
Freudenstadt
Loßburger Straße
(N 48° 27' 49.5" | O 8° 24' 40.6" )

Freudenstadt
Loßburger Straße
(N 48° 27' 49.5" | O 8° 24' 40.6" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.