Radweg

Tour ohne Hindernisse

Start: Schneverdingen

  • Foto: Schneverdingen Touristik
Tourbeschreibung

Rund um Schneverdingen auf ebenen Wegen

Wir starten die „Tour ohne Hindernisse“ am Stadtbrunnen vor dem Rathaus. Wir befahren die Schulstraße bis zur großen Kreuzung (Drogeriemarkt Rossmann) und überqueren sie geradeaus. Direkt hinter der Kreuzung biegen wir nach rechts ab in die Kirchstraße. Wir folgen dem Straßenverlauf für etwa 4 Kilometer und passieren dabei den schönen Walter-Peters-Park. In Schülernbrockhof biegen wir nach rechts ab in Richtung Lünzenbrockhof. Wir folgen der Straße für gut 2,5 Kilometer und biegen in Lünzenbrockhof schräg nach rechts ab. Nach etwa 1 Kilometer gelangen wir an die Landstraße L 170. Hier halten wir uns auf dem Fahrradweg links in Richtung Lünzen.

Nach 800 Metern biegen wir noch vor der Ortschaft nach links ab in den Dreyershofer Weg. Auf diesem Weg können wir der Beschilderung des Regenerative Energien Radweges folgen. Wir befahren den Weg für rund 2 Kilometer, bis wir erneut auf die L 170 treffen. Wir fahren nach rechts und vorbei am idyllischen Mühlenteich mit seiner historischen Wassermühle. Hier können wir eine kurze Rast machen und uns im „Café im Gartenhaus“ oder im Restaurant „An der Wassermühle“ stärken. Von hier an gilt die Beschilderung des Regenerative Energien Radweges vorerst nicht mehr für uns. An der Kreuzung hinter dem Restaurant fahren wir nach rechts in die Alte Landstraße. Nach 950 Metern biegen wir links ein in den Grundweg. Ab diesem Punkt können wir erneut der Beschilderung des Regenerative Energien Ragweges bis nach Haswede folgen. Diesem folgen wir für etwa 2 Kilometer, bis wir nach Schultenwede kommen. Wir biegen nach links in den Goosekamp ein und nach 70 Metern fahren wir an der Kreuzung nach rechts in Richtung Großenwede. Nach etwa 1 Kilometer gelangen wir erneut an eine Kreuzung, die wir geradeaus/ schräg rechts befahren, um in die Straße Zum Hungerkamp zu gelangen. Wir folgen dem Wegeverlauf mit einer zum Ende hin wirklich tückischen, lang gezogene Steigung und erreichen nach etwa 2 Kilometern Haswede.

In Haswede entscheiden wir, ob wir uns direkt auf den Rückweg nach Schneverdingen machen möchten oder ob wir vorher eine etwa 16 Kilometer lange Schleife über die Orte Fintel, Wesseloh und Insel anschließen. Für den direkten Rückweg folgen wir in Haswede der Beschilderung nach Schneverdingen sowie der Beschilderung des Regenerative Energien Radweges nach rechts. Nach etwa 4,5 Kilometern halten wir uns an einer T-Kreuzung links und gelangen nach 300 Metern an eine Kreuzung. Wir überqueren die Straße geradeaus und fahren in den Seekamp ein. Nach 700 Metern erreichen wir erneut eine Kreuzung und bleiben auch hier geradeaus. Wir können nun einen kleinen Abstecher machen und das Heimatmuseum „De Theeshof“ besichtigen. Unser Weg führt uns anschließend weiter bis zum Ende der Straße. Hier biegen wir nach rechts ab in die Schulstraße und erreichen nach knapp 1,5 Kilometern unser Ziel und gleichzeitigen Ausgangspunkt - den Stadtbrunnen vor dem Rathaus.

Falls wir uns für die längere Tour entschieden haben, folgen wir in Haswede dem Straßenverlauf schräg links für etwa 500 Meter und biegen dann erneut links ab in die Straße Himberg. Dieser folgen wir für etwa 2,8 Kilometer, bis wir in Fintel eine Kreuzung erreichen. Hier biegen wir nach rechts ab in die Straße Op‘m Block und nach 600 Metern noch einmal rechts ab in die Straße Keenmoor. Dem Straßenverlauf, entlang von Wiesen und Feldern, teilweise schön beschattet durch die Bäume am Wegesrand, folgen wir für gut 5 Kilometer. Nun haben wir Wesseloh erreicht. Wenn wir uns für unseren Heimweg stärken möchten, biegen wir an der Kreuzung links ab in die Fischbachstraße und nach 200 Metern nach rechts in die Wesseloher Straße. Hier erreichen wir nach etwa 600 Meter das Landgasthaus Wesseloh „Zum Müden“ oder nach 900 Metern den Schnuckenhof Wesseloh mit Café und Restaurant. Auf dem Schnuckenhof können wir außerdem mit etwas Glück die hauseigene Heidschnuckenherde besuchen. Wenn wir unsere Tour ohne Pause fortsetzen möchten, biegen wir nach rechts ab in die Fischbachstraße und folgen dem „Dörp-to-Dörp-Weeg“ von Wesseloh nach Insel.

Nach etwa 1 Kilometer sehen wir zu unserer Linken die Wassermühle Eggersmühlen mit ihrem idyllischen Mühlenteich. Da das Gelände in Privatbesitz ist, können wir es nicht betreten. Nach weiteren 4,7 Kilometern erreichen wir Insel. Hier können wir im Restaurant „Zum Dorfkrug“ einkehren oder das Pult- und Federkielmuseum, ein liebevoll gepflegtes Schulmuseum, besichtigen. Dafür biegen wir nach links ab in den Reinsehlener Weg und nach 150 Metern wieder nach rechts in die Straße An der Schule. Möchten wir jedoch unseren Weg fortsetzen, fahren wir in Insel auf der Hauptstraße weiter geradeaus. Nach rund 1,7 Kilometern liegt rechts von uns das Schneverdinger Quellenbad, ein Naturfreibad mit herrlich frischem Quellwasser und großen, schattigen Liegewiesen. Für den restlichen Rückweg können wir ab der nächsten Kreuzung Inseler Straße-Seekamp-Hasweder Weg der Routenbeschreibung der kurzen Variante dieser Tour folgen.

Wegbeschaffenheit: Asphaltierte und befestigte Wege

Tourdaten
Länge

35,6 km

Aufstieg

159 m

Abstieg

159 m

Höchster Punkt

98 m

Tiefster Punkt

44 m

Zeit

3 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Schneverdingen
Schulstraße 6
(N 53° 7' 11.3" | O 9° 47' 16.1" )

Schneverdingen
Schulstraße 5
(N 53° 7' 11.3" | O 9° 47' 16.2" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.