Radweg

Zwischen Mommbach und Rotbach

Start: Dinslaken

Tourbeschreibung

Start ist in Dinslaken, der Schnittstelle von Ruhrgebiet und Niederrhein. Vom Bahnhof fährt man in die Altstadt zum Rotbach. Vorbei an der Motte Eppinghoven geht‘s durch den Wohnungswald bis Möllen - ein Paradies für Läufer und Radler. Alte Buchen und Eichen spenden Schatten, viele Tiere sind hier heimisch. Zwischen den Kühltürmen des Kraftwerks der Steag in Voerde gelangt man zum Rheindeich. Der Weg führt zwischen Deich und Rhein über die Rheinpromenade und weiter nach Götterswickerhamm, wo der Rhein seine 800 Kilometer- Marke erreicht. Ab und zu ankern hier historische Schaufelraddampfer. Im weiten Bogen durchfahren wir die Mommbach- Niederung mit saftigen Wiesen, knorrigen Kopfweiden und zahllosen Hecken. Der Niederrhein zeigt sich hier mit seinem typischen Gesicht, Naturliebhaber werden ihn lieben. An Spellen vorbei geht es über die Eisenbahnschienen hinweg Richtung Voerde. Ein Aushängeschild der Kleinstadt ist das Haus Voerde. In dem Wasserschloss finden Konzerte, Theateraufführungen und Lesungen statt. Der Bachlauf schlängelt sich am Schulzentrum vorbei. Nach der Bahnunterführung gelangt man über einen schmalen Pfad zur B 8, kreuzt diese und umrundet den Tenderingssee. Wer möchte, packt die Badehose aus! Nächste Station ist die Schachtanlage Lohberg mit der imposanten Zechensiedlung - ein Ort, in dem Gemeinschaft gelebt wird. Wer die Höhe liebt, fährt die Halde hinauf und lässt den Blick über die Industriekultur des Ruhrgebiets schweifen. Man passiert die Autobahn und ist sogleich wieder mitten in der Natur. In der Kirchheller Heide beeindrucken die engen Schleifen des Sandbaches. Mit etwas Glück kann man die Flugkünste des Eisvogels bewundern. Am Heidesee vorbei erreicht man die Rotbachquelle bei der Grafenmühle, auch bekannt als Angelparadies und Motorradtreff.
In Höhe des Heidhofs mündet der Schwarzbach in den Rotbach. Pappeln und Birken säumen nun den Weg, der unter die Autobahn und weiter zum Rotbachsee führt. Wie in alten Tagen dreht sich am Hiesfelder Mühlenmuseum das Wasserrad, dafür sorgt der Mühlenverein Dinslaken-Hiesfeld, der ins Museum einlädt. Dem Rotbach folgend kommt man zum Ausgangspunkt zurück.

Tourdaten
Länge

61,6 km

Aufstieg

474 m

Abstieg

474 m

Höchster Punkt

76 m

Tiefster Punkt

16 m

Zeit

5,5 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Dinslaken
Bahnhofsplatz
(N 51° 34' 2.7" | O 6° 44' 13.4" )

Dinslaken
Bahnhofsplatz
(N 51° 34' 2.7" | O 6° 44' 13.4" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.