Radweg

Radrunde Grube Messel-Dieburg

Start: Messel

  • Foto: Odenwald Tourismus GmbH / Stephanie Herbener
Tourbeschreibung

Am Start und am Ende der Tour dürfen Sie sich den Besuch der Unesco-Welterbestätte Grube Messel nicht entgehen lassen. Angenehm radeln lässt es sich auf geraden Wegen durch den Wald, über sanfte Hügel, kurze Stücke auch durch Felder und Weiden an diversen Naturschutzgebieten vorbei. Alle auf der Route liegende Orte werden durchfahren. So bietet sich manche Gelegenheit auf ein Kulturhäppchen zwischendurch. Interessieren Sie sich für Handwerk oder Industriekultur, dann besichtigen Sie in Urberach das Töpfermuseum oder das Freilichtmuseum und Dokuzentrum. In Eppertshausen wird die Valentinus-Kapelle Ihre Aufmerksamkeit erregen.

Charmante Fachwerkhäuschen ziehen Ihre Blicke auf sich. Spuren der Römer werden in Dieburg sichtbar. Tauchen Sie tiefer in diese Ära ein, so lohnt sich ein Besuch des Museums der Archäologie und Volkskunde im Schloss Fechenbach. Nach einem letzten Blick in Gundernhausen auf die barocke Dorfkirche und das im Jugendstil erbaute ehemalig Schulgebäude radeln Sie durch den Wald über den Mainzer Berg wieder auf die Grube Messel zu.

Tourdaten
Länge

46,2 km

Aufstieg

381 m

Abstieg

381 m

Höchster Punkt

228 m

Tiefster Punkt

134 m

Zeit

4 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Messel
Roßdörfer Straße 108
(N 49° 54' 48.1" | O 8° 45' 21.1" )

Messel
Roßdörfer Straße 108
(N 49° 54' 48.1" | O 8° 45' 21.1" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.