Pilgerweg

Sächsischer Jakobsweg Variante Königsbrück-Coswig-Grumbach Etappe 2

Start: Ottendorf-Okrilla
Ziel: Moritzburg
  • Foto: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH / Franco Cogoli
Tourbeschreibung

Der Pilgerweg von Ottendorf-Okrilla nach Moritzburg

Die Wandervariante des Sächsischen Jakobsweges beginnt in Ottendorf-Okrilla. Zahlreiche Kulturdenkmale wie Wohnhäuser, das historische Schulgebäude sowie das „Auszüglerhaus“ bieten interessante Einblicke in vergangene Zeiten. Die rund 15 Kilometer lange Wanderetappe verläuft heute Richtung Südwesten durch den Birkigt-Wald nach Cunnersdorf und weiter nach Medingen. Das gleichnamige Schloss, die Kirche und der Mühlenkomplex wies man in ihrer Gesamtheit als Kulturdenkmale aus. Felder, Wiesen und Waldgebiete säumen den Pilgerweg nach Bärnsdorf. Von dort erreichen die Wanderer die Gemeinde Moritzburg mit gleichnamigem Schloss und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Moritzburg präsentiert sich malerisch flankiert von ausgedehnten Wäldern und idyllischen Teichen, die dazu verführen könnten, Zwischenstopps und weitläufige Abstecher einzuplanen.

Tourdaten
Länge

15 km

Aufstieg

152 m

Abstieg

165 m

Höchster Punkt

193 m

Tiefster Punkt

161 m

Zeit

4:10 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Ottendorf-Okrilla
Königsbrücker Straße
(N 51° 11' 50.568" | O 13° 50' 5.860" )

Moritzburg
Schloßallee 1
(N 51° 9' 53.986" | O 13° 40' 46.978" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.