Radfernweg

Rhönradweg Etappe 1

Start: Bad Salzungen
Ziel: Philippsthal
  • Foto: Holger Leue
Tourbeschreibung

Durch das Werratal von Bad Salzungen nach Philippsthal

Auf diesem Abschnitt verläuft der Rhönradweg häufig auf verkehrsarmen Ortsverbindungsstraßen.

Bis auf zwei kurze Abschnitte ist er asphaltiert. Eine nennenswerte Steigung gibt es nur am Krayenberg. Doch Achtung: Die Abfahrt hinunter nach Kieselbach ist nicht asphaltiert und es haben sich dort Schlaglöcher und Rinnen gebildet.

Vom Bahnhof Bad Salzungen wendet man sich links, nimmt am darauffolgenden Kreisel die dritte Ausfahrt und trifft nach dem Bahnübergang auf den Wegweiser, dem man mit Ziel Vacha 22/Unterrhon 3,6 folgt. Das Fernziel Vacha gilt nun zur Werrabrücke bei Philippsthal. Kurz darauf biegt die Fahrradroute rechts in den Puschkin Park ein. Dort steht als Zeichen des Beginns des Rhönradweges das aus Holz geschnitzte Piktogramm.

Am Ende des Parks biegt die Route rechts auf die Straße ein, überquerte die Werra und führt auf der Kreisstraße durch Unterrhon (km 3,8) nach Tiefenthal (km 6,3). Von dort geht es mit einer moderaten Steigung über den Krayenberg zum sehenswerten Fachwerkort Kieselbach (km 7,5) oder alternativ auf einer im Hochwasserbereich verlaufenden Route entlang der Werra nach Merkers-Kieselbach.

Tourdaten
Länge

22,8 km

Aufstieg

294 m

Abstieg

300 m

Höchster Punkt

336 m

Tiefster Punkt

227 m

Zeit

2:08 h

Schwierigkeit

leicht

Start und Ziel
Bad Salzungen
Bahnhofstraße
(N 50° 48' 52.7" | O 10° 13' 52.2" )

Philippsthal
Schlossberg
(N 50° 50' 29.8" | O 10° 0' 20.0" )
Kartografie
Streckenverlauf, Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr

 

schließen
  • Unterkünfte
  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Touren
  • Ferienort

Karte

Satellit

 
1 von ? Inhalte werden aktualisiert.

 

Anreise planen

Ob mit der Bahn, dem Bus oder dem eigenen Auto hier finden Sie den schnellsten und bequemsten Weg.