Ganz wild auf
Ganz wild auf

Pilgerwege

Pilgern

Pilgerwege

Auf den Spuren der Pilger

Das Pilgern hat eine lange Tradition im Christentum und reicht weit in dessen Geschichte zurück. Die Pilgerwege waren für die Menschen eine Wegstrecke, auf der innere Ruhe und neue Lebenskraft zu finden waren. Dabei war nicht der Ort am Ende des Pilgerpfads das eigentliche Ziel, sondern vielmehr der Weg dorthin.

Oftmals wurden Pilgermärsche von der Kirche organisiert oder von den Fürsten bezahlt und ausgerüstet, um für die Gläubigen und für sich selbst Buße zu tun und Gnade zu erlangen. Das Wandern entlang der Pilgerwege hat heute noch eine starke Anziehungskraft, und man geht auf Strecken, die schon vor Jahrhunderten die Menschen faszinierten.

Pilgern für mehrere Tage

Die Pilgerwege sind meist in Etappen eingeteilt, mit denen man in Tagesabschnitten bequem sein Ziel erreicht. Natürlich kann jeder Pilger die Länge seiner Tagesetappe für sich individuell festlegen. Die beschriebenen Abschnitte sind aber meist so gewählt, dass sie die Gesamtstrecke sinnvoll einteilen und man am Ende einer Tagesetappe immer in einer Herberge, einer Pension oder einem Hotel ankommt. Die Pilgerwege verlaufen auf den Routen, wie schon vor Jahrhunderten die Pilger zu ihren Wallfahrtsorten nutzten. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auch sehr große Entfernungen - aufgeteilt auf mehrere Tage - zurückgelegt werden können. Dabei vermitteln die Wege einen guten Eindruck, wie die Menschen früher gepilgert sind.

Bundesländer

Pilgerwege durchziehen die Bundesländer

Die besten Unterkünfte für Aktiv­urlauber

Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Ferien­wohnungen, Jugend­herbergen, Camping­plätze

Du bist auf der Suche nach der idealen Unterkunft für deinen nächsten Wochenendtrip oder Urlaub? Hier findest du garantiert die passende Unterkunft – Hotel, Pension, Gasthof, Ferienwohnung, Jugendherberge, Campingplatz.

Egal ob Gruppen, Familien mit Kinder, Paare oder Singles - in unserem Gastgeberverzeichnis findest du die Unterkunft genau nach deinem Geschmack.

Pilgerwege

Tiefsinnige Pilgerwege für den Sommer

Pilgern im Sommer - einfach toll. Die Natur erwacht, alles grünt und blüht am Wegesrand. Also rein in die Stiefel und los geht es. Wir haben 3 tolle TIPPS für dich. TIPP 1: Rheingauer Klostersteig Start: Eltville am Rhein - Ziel: Rüdesheim am Rhein - Länge 29,7 km. TIPP 2: Münchner Jakobsweg - Start: München - Ziel: Weiler im Allgäu - Länge: 291 km. TIPP 3: Martinusweg - Start: Tannheim - Ziel: Sigmaringendorf.

Pilgerweg

Münchner Jakobsweg

Schon als München lediglich als Siedlung „Zu den Mönchen“ bekannt war, diente diese als Sammelpunkt für Pilger, die -aus östlichen Regionen kommend...
Pilgerweg

Rheingauer Klostersteig

Der Klostersteig führt vom Kloster Eberbach nahe Eltville über verschiedenen Stationen zur Marienkirche nach Rüdesheim-Aulhausen. Der Weg von 30 km...
Pilgerweg

Martinusweg

Dem heiligen Martin ist jener Pilgerweg gewidmet, der als „Via Sancti Martini“ seine Geburtsstätte, das heutige ungarische Szombathely, mit dem fra...
Pilgerweg

Münchner Jakobsweg

Schon als München lediglich als Siedlung „Zu den Mönchen“ bekannt war, diente diese als Sammelpunkt für Pilger, die -aus östlichen Regionen kommend...
Pilgerweg

Rheingauer Klostersteig

Der Klostersteig führt vom Kloster Eberbach nahe Eltville über verschiedenen Stationen zur Marienkirche nach Rüdesheim-Aulhausen. Der Weg von 30 km...

Pilgerweg

Martinusweg

Dem heiligen Martin ist jener Pilgerweg gewidmet, der als „Via Sancti Martini“ seine Geburtsstätte, das heutige ungarische Szombathely, mit dem fra...

Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2021, wildganz.com